Konfirmanden

Konfirmation feiern in Corona-Zeiten

 Heike Kolb und ich konnten uns nicht wöchentlich mit den Jugendlichen treffen. Geplante Aktivitäten wie das Klettern im GATE Ettlingen und das Konfirman-dengespräch entfielen. Stattdessen gab es Aufgaben im Konfi-Ordner zu tun. Auch die Konfirmation am 10. Mai entfiel. An diesem Tag machte ich mich auf den Weg von Haus zu Haus, um ein Trostpflästerchen zu überbringen. Die Gespräche zwischen Tür und Angel auf Corona-Abstand taten gut! In ihnen ging es natürlich auch um die Frage nach dem neuen Konfirmationstermin. Wann und unter welchen Bedingungen werden wir feiern können?   Nach einer Elternumfrage im Mai hat sich nun herausgestellt, dass der vom Ältestenkreis vorgeschlagene 20. September 2020 eine große Mehrheit gefunden hat. Da die Gruppe der 12 Jugendlichen unbedingt gemeinsam konfirmiert werden möchte, wurde uns die katholische Kirche auch für diesen Termin zur Verfügung gestellt. Wir danken unseren Geschwistern von Herzen! Auch in diesem großen Kirchenraum gehen wir im Moment von bleibenden Abstandsregelungen aus und bitten daher die Gemeinde, diesem Gottesdienst fernzubleiben und den Familien die wenigen Plätze zu überlassen.  

Pfarrerin Andrea Knauber

Aus der Konfirmandengruppe

Die Konfirmandengruppe hat sich gebildet. Mit jetzt 13 Jugendlichen haben sie mittwochs Raum in unserer Gemeinde und nennen sich die „AllerEchten“.
Wir befinden uns noch recht am Anfang der Konfi-Zeit. Hinter uns liegen erste gemeinsame Stunden. Im Mittelpunkt standen das Kennenlernen, die erste Orientierung in unserer Kirche in Untergrombach und im Ablauf des Gottesdienstes. Hinter uns liegt auch ein Start-up-Gottesdienst in der Lutherkirche, den wir mit vielen anderen Konfi-Gruppen aus den Gemeinden unseres Kirchenbezirkes feiern konnten.
Vor uns liegt der Konfi-Cup im November, ein Fußballturnier, an dem wir das vierte Mal teilnehmen und natürlich hoffen, den Konfi-Cup zu gewinnen!
Die Konfirmanden mit ihren Eltern werden sich gemeinsam mit den Jugendlichen des FC Untergrombach beim Konzert von Andreas Mangold an der Bewirtung beteiligen. Dann auch wie immer beim „Gang auf den Berg“ dabei sein. Und auch das Krippenspiel in Untergrombach am Heiligen Abend liegt in ihren Händen. Damit sind nur die Aktivitäten bis Dezember gemeint! Auch im neuen Jahr gibt es einige super Highlights. Doch wäre es toll, wenn die Konfis davon dann selbst berichten würden.  

Pfarrerin Andrea Knauber



Aktualisiert am 20. Juni 2020