Aktuelles aus der Christusgemeinde

Die Lange Nacht der Reformation
In der Langen Nacht der Reformation erwartet Sie eine bunte Mischung von kurzweiligen Angeboten vom frühen Abend bis Mitternacht im Halbstundentakt. Kurze Lesungen, viel Musik, heitere wie nachdenkliche Unterhaltung und Aktionen rund um „500 Jahre Reformation“ und den Reformator Martin Luther sowie ein leckeres Buffet gehören dazu. Mit dabei sind u. a. das Ensemble des Handharmonika- Club Untergrombach (HCU), der Gesangverein 1864 Untergrombach, der Singkreis der Christusgemeinde und viele andere. Sie können zur Langen Nacht hinzukommen, wann immer Sie mögen und so lange bleiben wie Sie mögen. Vielleicht auch bis Mitternacht? Herzlich willkommen!
Dienstag, 31. Oktober 2017 von 18 bis 24 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche, Bruchsal Untergrombach.
Wir suchen…. Kirchendiener/in für Obergrombach
Haben Sie Freude, bei uns in der Christusgemeinde mitzuarbeiten? Und das an verantwortlicher Stelle? Wir suchen für den nebenamtlichen Kirchendienst in der Christusgemeinde, Gemein-deteil Obergrombach, eine Person, die das Richten der Gottesdiensträume (vierzehntägig, Schlosskirche im Sommer, Katholisches Pfarrzentrum im Winter) je nach Anlass und Kirchenjahreszeit übernimmt. Dazu gehört im Pfarrzentrum u. a. das Stellen der Stühle, auch die Pflege der gottesdienstlichen Gegenstände. Die Vergütung erfolgt nach TVöD. Anstellungsträgerin ist die Evangelische Gesamtkirchengemeinde Bruchsal. Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich mit Ihren Fragen bitte an Pfarrerin Andrea Knauber.
„Bist du sicher Martinus?“
Der Frauenkreis der Evang. Christusgemeinde Unter- und Obergrombach lädt herzlich ein zur Tischrede der Katharina von Bora  mit dem Amateurtheater „Die Koralle“ und dem Bruchsaler Instrumentalensemble für Alte Musik.
Freitag, 20. Oktober 2017 Gustav-Adolf-Kirche, Bruchsal-Untergrombach Beginn: 19.30 Uhr.  Edelgard Kenngott vom Amateurtheater „Die Koralle“ aus Bruchsal stellt Katharina von Bora dar, Ehefrau des Reformators Martin Luther, die sich in einer fiktiven Rede an ihren Mann mit ihrer Rolle als Pfarrfrau auseinandersetzt. Das Bruchsaler Instrumentalensemble für Alte Musik spielt auf Instrumenten der Renaissance Musik aus der Reformationszeit. In der Pause erwartet Sie ein Gaumenschmaus. Eintritt: 5 Euro Kartenreservierung: Evang. Pfarramt der Christusgemeinde, Tel. 07257-924289, nach den Gottesdiensten oder an der Abendkasse.
Bethelsammlung in unserer Gemeinde!
Wir machen es Ihnen einfach: Nutzen Sie für Ihre Kleiderspende unsere traditionellen weißen Altkleidersäcke. Ihre Spende kommt auf jeden Fall dort an, wo sie gebraucht wird.
Sie können Ihre Spenden im Zeitraum von 13.11. bis 18.11. in der Garage bei Pfarrerin Andrea Knauber, Im Brüchle 11 von 8.00 - 18.00 Uhr abgeben.
Wir danken für Ihre Spenden!

Anmeldung zur Trauung
Wenn Sie eine kirchliche Hochzeit feiern wollen, wenden Sie sich bitte direkt an Pfarrerin Andrea Knauber und vereinbaren Sie den Termin für den Traugottesdienst.
Krabbelgottesdienst am Freitag, 27. Oktober 2017 um 16.00 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche in Untergrombach
„Martin Luther und die Rose“ - eingeladen sind alle Kinder vom Krabbelalter bis zur zweiten Klasse sowie alle Geschwisterkinder bis 12 Jahre. Wir freuen uns auch, wenn Omas und Opas, Onkel und Tanten, Patinnen und Paten bei uns zu Gast sind! Im Anschluss werden wir noch eine schöne Zeit bei Kaffee und Kuchen, Muffins und Tee, beim Malen und Spiel verbringen. Herzlich willkommen! Pfarrerin Andrea Knauber und das Krabbelgottesdienstteam.

Rückblick: Ordinationsjubiläum von Pfarrerin Andrea Knauber am Pfingstsonntag
Einladung zur nächsten Feier-Abend-Kirche
... am 17. November 2017 um 19:30 Uhr in der Gustav-Adolf-Kirche mit dem Thema „War das jetzt gelogen?“ - Auf der Suche nach der wirklichen Wahrheit. Mit Armin Jans, Theologe und Leiter der Christlichen Gästehäuser Monbachtal und Musik mit der Band der Feier-Abend-Kirche Wir freuen uns auf Ihr Kommen und laden Sie gern ein, den Abend in der Gustav-Adolf-Kirche gemütlich bei Snacks und Getränken ausklingen zu lassen: Miteinander, mit den Mitarbeitern oder auch mit Armin Jans ins Gespräch zu kommen, über das Gehörte nachzudenken und den Abend in guter Gemeinschaft zu verbringen. Ihr Team der Feier-Abend-Kirche
Der Eintritt ist frei, wir freuen uns über Spenden!
Bibelgespräch am Morgen
Lesen in der Bibel - Glauben teilen Gemeinschaft leben - Gottes Wort erkunden - miteinander reden - aufeinander hören - austauschen. Jeder, der daran Interesse hat, ist herzlich eingeladen. Wir treffen uns einmal im Monat in der Sakristei der Gustav-Adolf-Kirche. Immer freitags um 10 Uhr.
Unsere nächsten Termine: 20. Oktober und  24. November 2017
Kontakt: Kerstin Brendelberger Tel. 07257/6379
Ki-Te-Go Kindergottesdienst in Obergrombach
mit Helen Weiland und Sandra Herrmann. Die nächsten Termine:
   22. Oktober um 10 Uhr im kath. Pfarrzentrum
   12. November um 10 Uhr im kath. Pfarrzentrum
   19. November 14.30 Uhr "Gang auf den Berg mit den Eltern.
        Treffpunkt  Spielplatz "Untere Au".
Tauftermine 2017
Wenn Sie ihr Kind oder sich selbst als Erwachsener taufen lassen wollen, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf! Wenden Sie sich an das Pfarramt oder direkt an Pfarrerin Andrea Knauber, Tel. 90 30 70. Taufsonntage finden in der Regel einmal monatlich in Untergrombach statt, in Obergrombach nach Absprache. Eine erste Orientierung finden Sie im Gemeindebrief auf Seite 18/19 mit der Auflistung der Gottesdienste bzw. auf unserem Terminkalender. Wir freuen uns, wenn Sie dieses besondere Fest, das am Beginn einer christlichen Biographie steht, feiern möchten!
Interaktive Website zum Reformationsjubiläum 2017
Das Jubiläum soll in der Badischen Landeskirche nicht nur ein Anlass zu Rückblick und Feier sein, sondern eine Gelegenheit für möglichst viele Menschen, Glauben heute neu zu bedenken und zur Sprache zu bringen. Alle Fragen zu Religion(en), zum Christentum, zum Glauben und zur Theologie, die man schon immer mal stellen wollte, sollen Raum bekommen und ins Gespräch gebracht werden. Neben Veranstaltungen vor Ort und Medienpartnerschaften soll dazu vor allem eine interaktive Website dienen: >>http://glauben2017.de/

>>Alle Veranstaltungen der Gesamtkirchengemeinde Bruchsal
Anschaffung neuer Paramente
Seit mehreren Jahren sammeln wir bereits für neue Altarbehänge, sog. Paramente, für die Gustav-Adolf-Kirche. Begonnen hat alles mit dem Verkauf von Walnussöl aus eigenen Walnüssen durch Waltraud Schnetzer. Der Spendenstand stieg weiter durch viele, viele Einzelspenden von Einzelpersonen und dem Frauenkreis. Ende vergangenen Jahres erreichte uns die bisher größte Einzelspende in Höhe von 1.500 Euro durch Brigitte Olsen, die anlässlich des Todes ihrer Mutter Irmgard Zimmermann um Spenden an die Christusgemeinde bat. Wir danken ihr in besonderer Weise sowie allen, die uns unserem Ziel ein Stück näher gebracht haben. Der Spendenstand beläuft sich im Moment auf 5.559 EUR. Das ist noch nicht ausreichend, um mit einem Künstler und /oder einer Werkstatt für Paramentik zusammenarbeiten zu können. Wir bitten Sie daher weiterhin um Ihre großzügige Gabe, um die Kirchenraumgestaltung der Gustav-Adolf-Kirche neu akzentuieren zu können.
Projekt „Beamer für die Kirche“ gestartet
Durch eine großzügige Einzelspende in Höhe von 1.000 Euro aus Obergrombach wurde im Dezember der Grundstock für die Festinstallation eines Beamers in der Kirche gelegt. Mittlerweile hat sich der Spendenstand auf 1.750 Euro erhöht. Die Kosten dieses Projektes sind zwischen 5.000 und 6.000 Euro anzusetzen. Wir freuen uns, wenn weitere Spenden für dieses Projekt eingehen und danken den bisherigen Spendern von Herzen! Damit erhalten wir für die kirchliche Arbeit in unserer Gemeinde erweiterte und zeitgemäße Möglichkeiten!

Projektgruppe „Veranstaltungen durch das Jahr“
Neben der Wander- und Radfahrgruppe hat sich eine weitere Projektgruppe gebildet, die sich um Einzelveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen im Sinne einer Veranstaltungsreihe „Gottes gute Schöpfung“ kümmern möchte. >>Mehr

 

 
Rückblick: Schwimmbad-Gottesdienst
Lebendig und im Wortsinn bewegend war der ökumenische Gottesdienst auf dem Gelände des Schwimmbads in Obergrombach. Der Wind wehte an diesem Morgen zuzeiten kräftig. Das kam gerade recht, stand doch im Mittelpunkt des Gottesdienstes die biblische Geschichte von der wunderbaren Stillung des Sturms auf dem See Genezareth. Pfarrerin Andrea Knauber schilderte in ihrer Predigt dann auch auf lebendige Weise das Eigenleben des See Genezareth, der zuzeiten äußerst ruhig daliegt, dann aber, aufgewühlt durch Fallwinde auch stürmisch werden kann. Da braucht es ein gutes Boot und ein festes Gottvertrauen. Die Gemeinde war eingeladen, kleine Papierschiffchen mit der Aufschrift „Fürchte Dich nicht!“ zu falten und zog gemeinsam am Ende des Gottesdienstes zum Schwimmbecken, um diese Boote dort ins Wasser zu setzten – und zwar nachdem Pfarrer Thomas Fritz und Pfarrerin Andrea Knauber gemeinsam ihr großes Boot zu Wasser gelassen hatten. Das große Boot und die vielen kleine Boote schwammen ruhig dahin. Es ist eben Obergrombach und nicht der See Geneza-reth in biblischen Lande gewesen. Oder war es das feste Gottvertrauen der Einzelnen?
Rückblick: Ökumenisches Abendlob in der Schlosskirche
Stimmungsvoll war das ökumenische Abendlob in Obergrombach, das wir im Frühsommer in der wunderbaren Schlosskirche gefeiert haben, die uns dankenswerter Weise von der Familie von Bohlen und Halbach für die Feier unserer Gottesdienste zur Ver-fügung gestellt wird. „Die auf Gott harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden“.
In Anlehnung an dieses biblische Wort aus dem Prophetenbuch Jesaja, Kapitel 40 nahmen Pastoralreferent Mathias Fuchs und Pfarrerin Andrea Knauber das Bild vom Adler auf. Wie der Adler dazu da ist, sich in die Höhe des Himmels zu begeben, so ist der Mensch dazu da, in der Verbindung Gottes zu sein und zu bleiben. Als Zeichen dieser Verbindung steht die eine Taufe. Im Gottesdienst war die Gemeinde daher auch eingeladen, in ökumenischer Gemeinschaft die eigene Taufe zu erinnern.

Der aktuelle Gemeindebrief Online
Christusgemeinde feierte Gemeindefest mit einem Familiengottesdienst „Im Grünen“
An einem herrlichen Sommertag Mitte Juli konnte Pfarrerin Andrea Knauber die Gemeinde im Garten von Familie Schwager in Obergrombach zum Got-tesdienst im Grünen begrüßen. Unter dem Motto „Wunderbar ist Gottes Welt“ wurde die Geschichte von der Brotvermehrung in einem Anspiel durch die Kinder des Ki-Tee-GO unter Leitung von Sandra Herrmann, Gabi Heitkamp und Helen Weiland thematisiert. Für die Erwachsenen wurde ein Korb mit Brot herumgereicht, aus dem sich jeder etwas nehmen konnte - und es blieb tatsächlich etwas übrig!
Für die musikalische Ausgestaltung des Gottesdienstes danken wir dem Singkreis, der Family-to-GO Musikgruppe und der Bläsergruppe aus Durlach. Im Rahmen des Gottesdienstes wurden Gabi Heitkamp vom Ki-Tee-GO-Team und Maja Manyou als langjährige Kirchendienerin mit Dank für die geleistete Arbeit verabschiedet. Bei dem anschließenden Gemeindefest konnten sich alle bei Salaten, Würstchen, Kaffee und Kuchen sowie kühlen Getränken stärken und gemeinsam ins Gespräch kommen. Herzlicher Dank an alle, die bei der Vorbereitung, dem Auf- und Abbau und der Bedienung geholfen haben!
Gang auf den Berg
Innerhalb der Ökumenischen FriedensDekade, die am Sonntag, 12. November 2017 beginnt und mit dem 22. November 2017, dem Buß- und Bettag, endet, laden wir wie in jedem Jahr zum Gang auf den Berg am Sonntag, 19. November 2017 ein. Wir machen uns wieder gemeinsam mit der katholischen Gemeinde schweigend, hörend, betend und singend auf den Weg rund um den Michaelsberg. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Wegekreuz. In Obergrombach gehen wir vom Spielplatz „Untere Au“ um 14.30 Uhr los. Der Schweigemarsch für den Frieden endet in der Michaelsbergkapelle.
Im Anschluss treffen wir uns in der Michaelsbergklause.

Zum Vormerken:
Der Männerclub der Christusgemeinde lädt ein am 16.12. zum Advents- und Weihnachtslieder-Singen bei Familie Biehl in der Brunnenstraße in Obergrombach.
„Aus tiefer Not“ - Gottesdienst zum Buß- und Bettag
Die Ökumenische FriedensDekade geht mit dem Buß- und Bettag zu Ende. Als Feiertag ist dieser für Christen bedeutsame Tag seit 1995 nicht mehr öffentlich wahrnehmbar. Gefeiert wird er in den Gemeinden nach wie vor.
Wir laden herzlich ein, das Anliegen des Buß- und Bettags für das eigene Leben zu nutzen als eine Möglichkeit zur Besinnung, zu kritischer Lebensbilanz und zur Neuorientierung. Dazu gibt der Tag und der Abendgottesdienst, in dem wir auch das Abendmahl feiern, Gelegenheit.
Wir laden herzlich ein! Mittwoch, 22. November 2017 um 19 Uhr Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach.
Verwandeltes Leben - Einladung zum Trostgottesdienst am Ewigkeitssonntag
Gedenken und Erinnern gehören zu Trauerwegen, die wir zu gehen haben. Wenn Sie einen lieben Menschen im zu Ende gehenden Kirchenjahr verloren haben, laden wir Sie zum Gedenken und Erinnern im Rahmen des Gottesdienstes am Ewigkeitssonntag herzlich ein. Dort werden die Namen der Menschen verlesen, die im Bereich der Christusgemeinde verstorben und in Unter- und Obergrombach kirchlich bestattet wurden. Auch beten für Sie, die Angehörigen. Sie haben Gelegenheit, Gedenklichter zu entzünden. Der Gottesdienst wendet sich an Sie als Angehörige der Verstorbenen und darüber hinaus auch an alle Trostsuchenden. Sonntag, 26. November 2017 um 10 Uhr Gustav-Adolf-Kirche Untergrombach.

Aktualisiert am 14. Oktober 2017