Aus dem Ältestenkreis

Der neue Ältestenkreis

Am 12. Januar 2014 wurden die neu gewählten Kirchenältesten in ihr Amt eingeführt.

Der neue Ältestenkreis: v.l.n.r.: Dr. Günter Brendelberger, Michael Biehl, Jutta Müller,
Pfarrerin Andrea Knauber, Adelheid Liedtke, Rainer Lindau, Hermann Rechner (Foto: priv.)

 

Rückblick sechs Jahre Ältestenkreis (2007-2013)

Am 1. Advent 2007 wurden wir als Kirchenälteste gewählt und damit beauftragt, zusammen mit der Pfarrerin die Christusgemeinde zu leiten: 3 Obergrombacher (Michael Biehl, Adelheid Liedtke, Dr. Andreas Wicke) und 4 Untergrombacher Älteste (Dr. Günter Brendelberger, Rainer Lindau, Jutta Müller, Waltraud Schnetzer). Am 1. Advent 2013 endete mit der Wahl des neuen Ältestenkreises unsere „Amtszeit“. Es ist Zeit, Rückschau zu halten.

Der Umbau des Vorplatzes zu einem barrierefreien Zugang zur Kirche und zu einem ansprechenden Begegnungsbereich ist sicher das Ereignis, das allen am meisten aufgefallen ist. Aber es war auch noch vieles andere zu tun. 2009 gab es ein ganz besondere Ereignis, das uns sehr in Anspruch nahm: die Visitation der Kirchenleitung, die viele Berichte, Fragebögen und Gespräche erforderte. Aber letztendlich war diese Visitation auch ein Anstoß, mit den geplanten Baumaßnahmen zu beginnen. Zwei Jahre später, bei der Zwischenvisitation, konnten wir als erstes Ergebnis schon den Umbau der Sakristei zu einem ansprechenden Ort der Vorbereitung auf den Gottesdienst und den Einbau der Mikrofonanlage im Kirchenraum vorweisen.

Unsere Gemeinde ist in dieser Zeit gewachsen: in Obergrombach blüht die Kinderund Jugendarbeit dank sehr engagierter Mitarbeiter. In Untergrombach konnte leider die Jugendarbeit nicht weitergeführt werden, denn unsere Gemeindediakonin, die aus Mitteln des Fördervereins bezahlt wurde, verzog und unsere jugendlichen Mitarbeiterinnen, die mit viel Engagement und Erfolg einige Jahre eine Jungschargruppe leiteten, haben nach dem Abitur Untergrombach verlassen. Leider gab es keine Nachfolger.

Als Pfarrgemeinde sind wir Teil der Kirchengemeinde Bruchsal. Wir treffen uns regelmäßig zu gemeinsamen Sitzungen. Dabei geht es um gemeinsame Belange, wie den Kindergarten. Unsere „Arche Noah“ hat sich nach einem Neustart 2008 äußerst positiv entwickelt, wir sind sehr froh, dass wir so ein gutes, motiviertes Kindergartenteam haben.

Wichtig sind auch die Beziehungen zu unseren christlichen Geschwistern, so sind wir der Arbeitsgemeinschaft der christlichen Gemeinden (ACG) in Bruchsal beigetreten und haben mit unseren katholischen Geschwistern in Untergrombach eine ökumenische Vereinbarung geschlossen. In Obergrombach besteht diese Vereinbarung schon länger. Wir haben auch gerne gefeiert, es gab in dieser Zeit einige Jubiläen: 30 Jahre Singkreis, 25 Jahre Christusgemeinden, 20 Jahre Frauenkreis, 10 Jahre Förderverein, um nur die wichtigsten zu nennen. Alles das wäre aber sicher nicht möglich gewesen ohne die Mitarbeit der Gemeindeglieder. Der Ältestenkreis bedankt sich sehr herzlich bei allen, die uns immer wieder unterstützt haben. (Jutta Müller)


Aktualisiert am 02. Februar 2015